AGON Sports: Box-Gala am 27. Februar mit neuen Konzepten und 5 Titelkämpfen

Foto: Torsten Helmke / AGON Sports

Letztes Jahr zwang COVID den Sport in die Knie. Auch das Boxen war schwer betroffen. Nahezu alle großen Kämpfe mussten abgesagt oder verschoben werden. Das Berliner AGON Team ließ sich durch das Virus nicht entmutigen und war im Juni als Europas erster Profiboxstall zurück im Ring. Nicht einmal drei Monate später veranstalteten die Faustkämpfer von der Spree ihren nächsten Event. Altmeister Jack Culcay besiegte Sauerlands Shooting Star Abass Baraou in den Berliner Havelstudios auf der wohl spektakulärsten Boxveranstaltung des Jahres 2020. Co-Kommentator Axel Schulz war begeistert. Für ihn war der Fight „das Beste, was wir je gesehen haben.“

Das neue Jahr beginnt mit drei internationalen und zwei nationalen Titelkämpfen

Die erste Fight Night für das Jahr 2021 steht bereits fest. Ingo Volckmann und sein AGON-Team werden am 27. Februar den „Spielfeldrand“ verlassen und zurück in den Ring kehren. Insgesamt sieben hochinteressante Paarungen hat Matchmaker Hagen Döring für die Veranstaltung geplant. Soviel vorweg, fünf der sieben Kämpfe sind Titelkämpfe! Adam Amkhadov sowie Thomas Piccirillo (beide Mittelgewicht) und Jama Saidi (Halbmittelgewicht) werden um die Nationale, bzw. Internationale Deutsche Meisterschaft des BDB boxen. Vincenzo Gualtieri (Mittelgewicht), William Scull (Supermittelgewicht) und Haro Matevosyan (Superweltergewicht) werden um internationale Gürtel kämpfen.

Zusätzlich wird Fabian Thiemke antreten und zu einem Aufbaukampf über acht Runden in den Ring steigen und sich für größere Aufgaben empfehlen. Auch ein Frauenkampf steht auf der Fightcard! Michelle Klich gibt ihr Debut über vier Runden.

Eigene Tennishalle wird für Event hergerichtet

Für den Event baut Ingo Volckmann eine eigene Tennishalle temporär um, denn wegen der 2. Corona-Welle werden auf nicht absehbare Zeit auch weiterhin wenige bis gar keine Zuschauer zu den Veranstaltungen zugelassen. Da bei der angedachten Lösung auch eine begrenzte Zahl an Sitzplätzen angeboten werden könnte, wäre dieses „mobile“ Setup nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern hätte auch nach Corona Bestand.

Premiere für Deutschland – AGON produziert eigenen Livestream

AGON ist der erste Boxstall in Deutschland, der einen professionellen Internet-PPV-Kanal (Pay per View) aufgebaut hat, um eigene Box-Galas auszustrahlen. Damit haben es die Berliner selbst in der Hand, ein spannendes Programm mit erfrischender Moderation zu produzieren. AGON kann nun auch den Nachwuchssportlern mit vermeintlich weniger Beachtung eine mediale Plattform geben. Einen Umstand, den in der Vergangenheit Boxfans monierten, denn kommerzielle Sender konzentrieren sich zumeist auf die Hauptkämpfe.

Leider wird auch die Teilnahme von Pressevertretern aufgrund der Corona-Schutz-Regelungen nicht möglich sein! Den Medienvertretern wird aber in gewohnter Weise ein Zugang zum Bild- und Textmaterial eingerichtet.

AGON Fightnight: Am 27. Februar: Boxen live auf agon-sports.com

Text: AGON Sports