AGON-Boxer beginnen Jahr im Trainingscamp auf Mallorca

Seit dem 13. Januar bereiten sich die Boxer des AGON Teams gemeinsam auf die anstehenden Aufgaben vor. Hierfür hat AGON und sein CEO Ingo Volckmann ein 14-tägiges Trainingslager auf der Sonneninsel Mallorca eingerichtet. Es ist das zweite seiner Art, dem weitere folgen werden.

AGON-Boxer erneut auf Mallorca

Als AGONs Headcoach ist Michael Stachewicz für die sportlichen Erfolge seiner Athleten verantwortlich. Auf Mallorca wird er den Focus auf das Grundlagentraining setzen.
Stachewicz hat ein ehrgeiziges Ziel: Er will die Erfolge des abgelaufenen Jahres weiter ausbauen. Michael Stachewicz ist einer, der die Öffentlichkeit genauso meidet, wie seine Boxer die gegnerische Rechte. Deshalb weiß kaum jemand, dass er im letzten Jahr alle AGON Boxer persönlich auf ihre insgesamt 27 Kämpfe vorbereitete und sie auch sekundierte.

Nur einen Fight verlor „Stache“. Das war im April der WM-Eliminator zwischen Jack Culcay und Sergiy Derevyanchenko. Obwohl Jack den Ukrainer zweimal schwer am Wackeln hatte, schlidderte er am Sieg knapp vorbei.

Festzuhalten bleibt, dass Stachewicz mit seinen Boxern im abgelaufenen Jahr 26 Siege einfuhr und vier Gürtel sammelte. Welcher andere deutsche Trainer war im letzten Jahr ähnlich erfolgreich? Mit Björn Schicke und Tyron Zeuge hat AGON bereits zwei EBU EU-Meister im eigenen Stall. Zusätzlich ist Golden Jack Culcay der WBO International Meister.

Dieses Jahr soll die Zahl der Titel-Fights deutlich steigen: Insgesamt drei Kämpfe um die Deutsche Meisterschaft, zwei um die Europameisterschaft sowie zwei Weltmeisterschaftskämpfe peilt das AGON Management an. Das sind ehrgeizige Ziele für Deutschlands jüngsten Profiboxstall, zu dem Ende Dezember acht Athleten gehörten.

AGONs Teammanager ist Dr. Horst-Peter Strickrodt. Er wird während des Trainingslagers das „Team-Building“ weiter vorantreiben. Boxen ist ein individueller Kampfsport, bei dem jeder Athlet selbst für Sieg oder Niederlage verantwortlich ist. Natürlich weiß das der promovierte Jurist. Er weiß aber auch, dass die Gesamtheit aller Boxer -das TEAM- das wertvollste Asset des Boxstalls ist und nur Vertrauen und fairer Umgang miteinander für den notwendigen Zusammenhalt sorgt.

„Teamwork muss man sich hart erarbeiten“, so Strickrodt, „aber wenn es einmal funktioniert, dann ist es eine Überholspur zum Erfolg.“

AGON-Boxer beginnen Jahr im Trainingscamp auf Mallorca
4.9 (97.14%) 7 vote[s]