Adonis Stevenson behält seinen Titel durch ein Unentschieden gegen Badou Jack

Stevenson vs Jack5Adonis „Superman“ Stevenson, nach einem eher schmeichelhaften Unentschieden weiterhin WBC Champion im Halbschwergewicht

In der Nacht zum heutigen Pfingstsonntagmorgen standen sich im Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Kanada der 40jährige Titelverteidiger Adonis „Superman“ Stevenson und der Nr. 1 Herausforderer der WBC und ehemalige Champion in zwei Gewichtsklassen Badou Jack in einem Titelkampf um die WBC Krone im Halbschwergewicht gegenüber.

Stevenson vs Jack1In einem sicher interessanten Kampf war es Badou Jack (21-1-4, 13 KO-Siege), der der beweglichere und präzisere Fighter in diesem Kampf war. Der inzwischen schon 40jährige Adonis Stevenson schien nicht genug zu tun, um den Sieg zu verdienen, aber es war wohl der Heimvorteil der letztlich Stevenson das Unentschieden brachte, womit dieser seinen Titel behalten durfte. Während Punktrichter Jesse Reyes nach 12 Runden, wohl am nachvollziehbarsten, den Herausforderer Badou Jack mit 115:113 als Gewinner dieses Kampfes sah, werteten die beiden anderen Punktrichter Guido Cavalleri und  Eric Marlinski beide den Kampf 114-114 unentschieden.

Stevenson vs Jack2Während Adonis Stevenson (29-1-1, 24 KO-Siege) Jack in den ersten Runden zu beherrschen schien wurde Jack je länger der Kampf dauerte immer dominanter. Ab der siebten Runde schien Badou Jack den Turbo anzuwerfen und beherrschte den Champion in der zweiten Hälfte des Kampfes wie er wollte. In den Runden sieben bis zehn landete Jack, nach Angaben von Boxstats, 114 Treffer während Stevenson dagegen nur 40 Mal traf. In der 10. Runde jedoch traf Stevenson Jack mit einer schweren rechten Hand, der sich aber auf den Beinen halten konnte.

Stevenson vs Jack3

In der der 12. und letzten Runde schienen beide Kampfer absolut leer und alle Kraft in den vorangegangenen 11 Runden verbraucht zu haben. Jack war sicher auch froh, als die Glocke nach der 12. Runde diesen Kampf beendete,  aber Stevenson schien sich kaum noch auf den beinen halten zu können.
Stevenson vs Jack4Nach dem Ende des Kampfes sprang Badou Jack auf die Ringseile. Er war sicher den Kampf gewonnen zu haben

Badou Jack: Ich habe definitiv gewonnen, aber vielleicht mochten die Punktrichter Mayweather nicht

„Ich dachte, ich hätte den Kampf definitiv gewonnen“, sagte Jack nach dem Ende des Kampfes. Es ist für mich unverständlich wie die Punktrichter ein Unentschieden errechnet haben. Ich habe keine Ahnung, warum nicht ich der Gewinner dieses Kampfes bin. Vielleicht sind sie eifersüchtig auf meinen Mentor Floyd Mayweather oder mögen ihn nicht. Ich bin einer seiner besten Kämpfer. Ich kann nichts tun wenn zwei dieser Punktrichter mir den Sieg nicht geben wollten.  Ich muss ihre Entscheidung leider respektieren.“

„Vielleicht habe ich den Kampf zu langsam begonnen. Ich habe vielleicht die ersten Runden verschenkt. Aber dieser Kampf war niemals ein Draw. Ich kann nichts dagegen machen, lasse uns in Las Vegas einen Rematch machen. Ich bin freiwillig in sein Land nach Kanada gekommen um in der Höhle des Löwen gegen ihn anzutreten. Er soll nach Las Vegas kommen und wir machen das Gleiche noch einmal,“ sagte Badou Jack.

 

Adonis Stevenson behält seinen Titel durch ein Unentschieden gegen Badou Jack
5 (100%) 8 vote[s]