Abraham sieht ausgeglichenen Kampf

Tagesform könnte beim Fight Klitschko vs. Povetkin entscheidend sein

Die Box-Welt blickt in diesen Tagen gespannt nach Moskau. Dort steigt am Samstag der Mega-Kampf im Schwergewicht zwischen dem Ukrainer Wladimir Klitschko (60-3, 51 K.o.´s), derzeit WBA- und WBO-Super-Champion sowie IBF-Weltmeister, und dem amtierenden WBA-Titelträger Alexander Povetkin (26-0, 18 K.o.´s).

Auch Arthur Abraham wird sich den Kampf am Wochenende ansehen – allerdings im Fernsehen und nicht vor Ort in Moskau, weil sich der Super-Mittelgewichtler aktuell im heimischen Max-Schmeling-Gym in Berlin auf seinen Kampf gegen Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s) vorbereiten muss. Am 26. Oktober steigt Abraham gegen den Italiener in den Ring. Seine Meinung zum Kampf in Moskau: „Der Ausgang des Kampfes zweier Olympiasieger und Weltmeister ist schwer vorauszusagen. Die jeweilige Form wird an diesem Tag zeigen, wer der Bessere ist.“ Es sieht gute Chancen für seinen Sauerland-Stallkollegen Alexander Povetkin. Abraham: „Povetkin kann auf jeden Fall sehr vielseitig agieren, was man nicht wirklich von den letzten Gegnern Klitschkos behaupten konnte. Die Frage ist, ob Klitschko das wie gewohnt mit seiner physischen Stärke unterbinden kann. Gelingt ihm das nicht, so sehe ich Povetkin vorn.“

Quelle: Sauerland Event