10 Jahre K1 Fight Club Nürnberg – Box-Gala im Löwensaal am 21. November

Freskim Povataj gewinnt nach Punkten (6 runden) in der Challenge Club Arena Offenbach / Foto: Boxen1
Freskim Povataj gewinnt nach Punkten (6 runden) in der Challenge Club Arena Offenbach / Foto: Boxen1

Mittelgewichtsweltmeiser Nuhu Lawal, „Panarino“ und zwei schwere Jungs

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums des K1 Fight Club‘s präsentiert Ndue Box-Promotion eine neue Auflage des traditionellen Kampfsportevents im Löwensaal in Nürnberg.

 Löwensaal 21. November - K1 Fight Club Nürnberg
Löwensaal 21. November – K1 Fight Club Nürnberg

Neben Kickboxkämpfen werden natürlich auch die Boxprofis des Gym’s nicht zu kurz kommen. Den Hauptkampf des Abends bestreitet Davide Doria (12-0-1). „Panarino“ ist die aktuelle Nr. 6 im deutschen Halb-Mittelgewicht. Auf Platz 4 befindet sich der Bielefelder Besar Nimani, der jüngst Dorias Teamkollegen Nuhu Lawal herausforderte.

„Nimani stellt hohe Ansprüche. Soll er doch erstmal gegen mich in den Ring steigen bevor er die Nr.1 herausfordert. Der einzig brauchbare Gegner seiner gesamten Laufbahn, Frank Haroche Horta, hat ihn in der vierten Runden ausgeknockt. Ich freue mich jedenfalls auf meinen Kampf im Löwensaal und wer weiß, vielleicht traut sich der Besar ja doch noch. Am 21. November werde ich unter Beweis stellen, dass mit mir zu rechnen ist.“

Der neue König im deutschen Mittelgewicht, Nuhu Lawal, wird sich knapp einen Monat nach seinem grandiosen Punktsieg über Arman Torosyan schon wieder die Handschuhe schnüren. Lawal gönnt sich keine Pause und bleibt im Löwensaal auf „Arbeitstemparatur“. Der Gegner steht bisher noch nicht fest. Fest steht jedoch, dass Lawal den nächsten Coup gegen einen starken Gegner will.

„Ich freue mich auf jeden kommenden Kampf und bin jetzt natürlich heiß auf die großen Fights. Die Herausforderung von Besar Nimani würde ich sofort annehmen, glaube aber kaum, dass er diesen Kampf ohne Promoter finanzieren kann. Mein Stallkollege Davide würde den Kampf für eine weitaus geringere Börse machen und ich bin überzeugt, er käme als Sieger nach Hause. Er wird nächsten Monat beim Heimspiel einen tollen Fight liefern.“

Das Schwergewicht des Fight Clubs, Freskim Povataj (5-0-1), will ebenfalls seinen Rekord weiter ausbauen, um sich für die ersten größeren Aufgaben zu empfehlen. Heute stieg er in Offenbach gegen Tomas Mrazek (10-50-6) in den Ring und gewinnt nach Punkten (6 runden) in der Challenge Club Arena Offenbach.

„Freskim ist ein echter Knockouter! Nach gerade mal 5 Kämpfen war er bereits Platz 139 in der unabhängigen BoxRec Weltrangliste. Der Sieg heute wird ihn weiter nach oben ziehen.“, so Manager Astrit Ademaj über seinen Schützling.

In der Tat könnte Povataj mit einem Sieg gegen einen gut gerankten Gegner vor heimischer Kulisse in die Top100 eindringen. Bisher wurde noch keine Information zum kommenden Kampf bekanntgegeben.

Ebenfalls in der Königsklasse gibt Enrico Hilgert Jr. aus Kitzingen sein Profidebüt. Der „Footsoldier“ wurde von der badischen Promotion Krasniqi Event entdeckt und unterschrieb jüngst seinen ersten Profivertrag. Im Löwensaal soll der Angriff auf die Ranglisten beginnen.

Tickets unter: Tel. 0911 / 2427935, Mobil 0151 / 67707007 oder info@ndue.de